Freitag, 23. November 2012

WAS IST WENN ICH NUR 'NE DUMME TRÄUMERIN BIN?

Für die Liebe tut mancher so alles. Sorgen verdräng' und verbrenn'.
Doch dabei fragen wir uns nicht ein einziges Mal, ob das Warten das Glück mit sich bringt.
Und nun sitz' ich allein' hier im Zimmer, und denk nun wie immer an dich.
Deine Worte hüllen mich in süßem Nebel ein, den andere genießen und 'von erschwachen. Doch ich, ich frag' mich, ob er irgendwann, nicht mehr süß, sondern salzig wird, und mein Herz mit Bitterkeit füllt.
Du hast mein Herz genommen, gabst mir Feuer zum Sehen. Und auf leisen Zehen, da kam die Angst, und hängt der Liebe den Schatten drann. Den ich nie vergessen konnt', der mich immer in meinen Träumen verfolgt. Und dann wehr' ich mich schreiend und voller Qualen, gegen falsche Liebesträume und Kummer und Male, die mich begleiten, bedecken und schamvoll meine Knie zerbrechen. Der Abgrund tut sich auf, wärend meine Lippen schreiend und ängstlich den letzten Hauch, von Verzeiflung mit sich tragen, indem ich versinke und falle und schreie, so als wär's der letzte Bruch der mir geschieht. Dann kommt das Licht, was mich so blendet. Und wärend ich mit Tränen bedeckt in das Gesicht der Rettung seh', überkommt's mich, die Sehnsucht und Liebe und das Heimweh. Denn bei dir ist's Zuhause, kein Schmerz und kein Schatten. Bei dir, da klopft mein Herz, so als wär's neu erschaffen. Und dann erkenn' ich, dass Ängste und Schmerzen normal sind und menschlich, denn ohne sie da wären wir anders, verstört und herzlos, untröstlich und schmerzlos. Und Schmerz und Liebe, die gehören zusammen. Sowie Qualen und Folter, wie Feuer und Asche. Wie der Mond und die Sterne, das Licht und der Schatten. Was soll ich nur machen, damit du mich hörst? Ich versprech' dir, dass ich über dich wachen werd', so als wärst du der letzte Engel der Welt. Mein Leben, mein Segen, mein Held der mein Herz in den Händen hält.

Schlecht geschrieben und gereimt.

Kommentare:

Celine hat gesagt…

Bitte sag nicht, dass das schlecht geschrieben ist. Du schreibst immer Texte, die einem Gänsehaut bringen und Tränen in die Augen schießen lassen vor Mitgefühl, Sympathie und Ergriffenheit. Jeder hier liebt deine Texte, auch ich, niemand anderes würde je behaupten, dass sie schlecht sind. Einfach, weil sie immer wieder berindruckend und atemberaubend sind.

Prez hat gesagt…

Wundervoller Text ! Ich liebe deine Art zu schreiben:)

Mara. hat gesagt…

Du schreibst gut, wirklich! :))

http://crumbling--like--pastries.blogspot.de/