Dienstag, 5. März 2013

SCHMERZ IST DAS SCHLIMMSTE, UND ER IST ÜBERALL

Ich habe das in den letzten Monaten ziemlich gut verdrängen können, diesen qualvollen Schmerz wegen ihr. Aber seid gestern, wie ihr unschwer erkennen könnt, kommt alles wieder an's Tageslicht, nimmt mir den Atem und raubt mir meine ganze Kraft. Nichts kann diesen Schmerz ausdrücken, nichts das Erlebte. Ich fühle mich wieder klein und jedem schutzlos ausgeliefert, habe Angst vor ihrem möglichen Recht, wobei jeder meint sie habe nie Recht mit ihrem Verhalten und ihren Taten gehabt. Ich fühle mich wieder schuldig an allem, denke dass es doch richtig war was mir von ihr angetan wurde. Und ich denke dass ich sie vor allem in Schutz nehmen sollte, und besonders vor dem Gericht wenn ich sie anzeigen sollte. Ich glaube, dass ich ein schlechtes Gewissen bekomme wenn sie eine Strafe bekommt die höher als eine Geldstrafe ist, ich denke dass ich mich vor lauter Scham und Schuld vor einem Zug werfen sollte. Ich denke, dass ich einfach vor lauter Schmerz und Scham durchdrehe. Es gibt keine Medizin dagegen.
 
Ich kann vor Schmerz keine richtigen Post's mehr schreiben, es tut mir leid.

1 Kommentar:

N.† hat gesagt…

ach liebste, deine worte haben mich zum nachdenken gebracht. ich möchte das es dir schlecht geht wenn du meine texte liest. es tut mir leid. Lies dann bitte nicht, ich möchte doch nur das es dir gut geht.