Dienstag, 23. April 2013

EISBLUMEN IN MIR

Tiefes Rot durchzieht das Schwarz. Leichtigkeit flirrt in der Luft und ich öffne die Augen und erkenne nur Scherben, die mich durchziehen sollten. Die Farben sind weg und die Luft ist wie Feuer, was mich innerlich verbrennt. Kein Lebenswille funkt in mir und Rosen verdorren neben mir. Der Schmerz erwürgt mich, schneidet mir alles auf.
Wielange soll ich noch warten, bis auch der Frühling mich erreicht?
*
Morgen kommt extra eine Dame von der Polizei vorbei, die ich dann zum Thema "Anzeige" befragen kann.
Sie soll dafür bestraft werden was sie mir angetan hat. Und zwar richtig!

1 Kommentar:

Merkwürdigliebe hat gesagt…

Die Königin tanzt. Und zwar ihr ganzes Leben lang. Erlös dich von dem Schrott und fang an zu tanzen.
Um von Rot wegzukommen, fehlt nur ein kleiner Tropfen. Scherben lassen sich zusammensetzten oder für immer wegwerfen. Dann findet man einfach etwas neues, was zwar anders als das Alte ist, aber mit größter Wahrscheinlichkeit passender.
Atme, erlöse dich von dem Schrott und tanze.