Samstag, 24. August 2013

NEBELMILCH

Someday you will be loved.
 
Wenn man nichts hat, kann man nichts mehr verlieren. Es war schon immer zum Scheitern verurteilt, war nur ein Hauch von Illusion und Selbsterhaltung. Ich flog schon immer. Und wie viele Steine du wirfst und wie viele Mauern du setzt; ich werde fliegen. Ich kam zu dir und bat dich um Licht. Und du gabst mir mein Sonnenocker mit Schwarz vergiftet. Naivität gegen Augenlicht. Und jetzt erstrahlt alles im Schatten der Qual und mein Alles geht zu Boden. Ketten zersprungen, durch Gläser ersetzt. Regenschwarz und Ewigqual scheinen alles zu sein was bleibt. Und doch weiß ich, dass irgendwann, irgendwo und irgendwer mit mir fliegen wird. Über Steine und Mauern, für immer.
 
 
Ich hatte einen Fahrradunfall. Ich musste operiert werden.
Ich habe alles gut überstanden und bin froh, dass ich heute endlich nach Hause gekommen bin.
Viel Liebe verschicke ich an euch.

Kommentare:

Mademoiselle Bouttier hat gesagt…

Ein wunderschönes Wort, "Sonnenocker"! :) Wie gehts dir, abgesehen vom Unfall? Lass mal wieder was von dir hören, du antwortest nicht mehr :(

Merkwürdigliebe hat gesagt…

Ich möchte dich umarmen.

Merkwürdigliebe hat gesagt…

Ich möchte dich umarmen.

Lakitu hat gesagt…

Ich hoffe, dir geht es soweit gut.