Montag, 28. Oktober 2013

ABNORMALLY

Bin es leid auf "zusammengeflickt" zu tun. Ich stehe im Sturm und bin glücklich. Die Freiheit der Luft trägt mich fort und der Asphalt verschwindet unter meinen Füßen.
Wenn ich doch wüsste wie ich alledem wirklich entkommen könnte. Es wäre mir lieber wenn sie mich anspucken und beleidigen würden, anstatt mir so scheinheilig ins Gesicht zu lügen. Ich bin es leid das Geflüster zu 'überhören', denn ich weiß schon mein ganzes Leben lang, dass ich eine wandelnde Kuriosität bin.
Ich werde niemals irgendwo ganz reinpassen. Ich bin schon immer anders gewesen.
Und genau das ist es, was mich so schmerzt. Ich werde niemals auf Menschen treffen die mich verstehen, so nehmen wie ich bin und mich nicht verlassen werden. Selbst in Menschenmassen gibt es kein Herz, dass  im selben Takt schlägt wie meines. Selbstmitleid war niemals gut, doch mir ist nichts anderes geblieben.

1 Kommentar:

ben hat gesagt…

Danke und nochmal danke (: