Dienstag, 1. Juli 2014

DAS LICHT DAS KEINEN SCHATTEN WIRFT

Mein Leben ist mit Farben beschmückt, doch kommt es mir so vor,
als müsse ich imense Kräfte freisetzen, um diese nicht verblassen zu lassen.
Das endlose Warten auf unsere lieblichen Sternengeschwister ist kaum zu ertragen. Unruhige Nächte und Nervosität greifen sich die Energien, die schon vorher als Mangelware markiert worden sind.
Es ist, als würde man in einem gesperrten dunklen Tunnel stehen, an dessen Ende aber ein Regenbogen strahlt. Man muss so leben als würde kein Wandel stattfinden, als wäre Gaia für immer verloren.
Ich warte nur noch auf euch, wir vermisse euch.

1 Kommentar:

deep arizona.' hat gesagt…

wir sind da , um dir zu helfen, die Farben nicht verblassen zu lassen.